Seit 2017

Armen Avanessian & Enemies

Plus Icon Salon//

Auf die Bühne bringen, was uns stört: Das ist der Gedanke hinter der Reihe Armen Avanessian & Enemies. Im Roten Salon der Berliner Volksbühne arbeitet sich der Philosoph Avanessian mit wechselnden Gästen und Mitteln der Kunst an progressiven Ideen ab.

Armen Avanessian & Enemies
Progressiver Talk zwischen Philosoph Armen Avanessian und wechselnden Gästen. | © Volksbühne Berlin

Unter Gleichgesinnten ist es meist gemütlicher. Aber auch nicht so spannend: Für die Reihe von Nemetschek Stiftung und Volksbühne lädt der österreichische Philosoph, Literaturwissenschaftler und politische Theoretiker Armen Avanessian Menschen ein, auch wenn er mit ihnen manchmal so gar nicht auf einer Wellenlänge ist. Ziel ist es, nicht nur Kritik zu üben, sondern gemeinsam an Fragen für eine gemeinsame Zukunft zu arbeiten.

Progressive Ideen und theatralische Präsentationen fügen die Abende zu einem Format zusammen, das man „Sprech-Denk-Theater“ nennen könnte. Zu Gast waren bisher unter anderem der Publizist Paul Mason, das Think&Do-Tank Disrupt Democracy und die junge Theatergruppe The Agency.

Armen Avanessian & Enemies erfreut sich beim Publikum großer Beliebtheit und hält sich deshalb schon mit über 60 Abenden in der 4. Spielzeit im Programm der Volksbühne – seit September 2020 vorübergehend als digitales Angebot.

Infobox

Pfeil

Titel
Armen Avanessian & Enemies

Wann?
wieder ab September 2020

Wo?
Volksbühne, Roter Salon
Linienstraße 227
10178 Berlin

Tickets unter: volksbuehne.berlin

Weitere Beiträge zum Projekt:

  • Über Armen Avanessian
    Auf der Seite der Volksbühne finden Sie Informationen über Armen Avanessian und seine Salons.

Projektpartner

Logo Volksbühne Berlin